Macht DJing sexy und unwiderstehlich?

Möchte ich diese Frage wirklich beantworten? Ja. Gerne. Meiner Meinung nach macht DJing nicht nur sexy sondern wirklich auch unwiderstehlich, es kommt nur darauf an, welche Zielgruppe man im Hinterkopf hat.

Prof. Dr. Christian Zich und der DJ-Kurs an der THD
Quelle: https://www.br.de/nachrichten/bayern/wahlfach-an-der-th-deggendorf-wie-werde-ich-dj,SnazNMY

Selbstverständlich – wehe irgendjemand denkt jetzt an etwas Unanständiges – habe ich in diesem Artikel nur die PR-Arbeit im Hinterkopf. Zielgruppe: Redakteure und Journalisten in Verlagen, Radio- und Fernsehsendern. In meinem letzten Beitrag habe ich ganz kurz den tollen Einstieg in das Thema positive Botschaften in traurigen Corona-Zeiten umrissen. Aber den richtigen Knüller hat Frau Beham mit ihrem Bericht über meinen DJ-Kurs losgetreten.

Am 27. Oktober diesen Jahres war es soweit. Um kurz nach 16:00 Uhr stand Frau Beham, bewaffnet mit der Kamera, vor dem A-Gebäude unserer Hochschule. Die Studierenden waren schon ganz aufgeregt, nachdem ich Ihnen vorab das Fernsehen angekündigt habe. Der Dreh dauerte mehr als 2 Stunden. Die Studierenden wurden interviewt, zeigten schon ihre ersten Übergänge, ich durfte meine Folien zum Thema „Aufbau eines DJ-Sets“ zeigen und auch den einen oder anderen Kommentar zu der Leistung eines Kursteilnehmers geben. An dieser Stelle ein dickes Dankeschön an alle meine Studierenden, Sie waren super.

Der BR24-beitrag über den DJ-Kurs

Wie immer war das Ergebnis richtig toll und selbstverständlich publiziert auf allen BR 24-Kanälen: Instagram-Story, Instagram-Beitrag, Artikel auf der BR24-Webseite und ein Auftritt in der Abendschau. Ich freute mich außerordentlich über die tolle Berichterstattung und ärgerte mich aber auch über einige Kommentare auf der BR24-Webseite. Vor allem diejenigen, die nicht verstanden haben, dass ein Wahlfach im Sinne eines Studium Generale zu sehen ist und dass man daher angehende Akademiker nicht nur spaßbefreit mit fachbezogenem Wissen vollstopfen sollte. Aber in Deutschland ist es ja so, dass Wissenserwerb keinen Spaß machen darf, denn dann ist es ja kein Wissenserwerb. Nur wer durch die Qual des Lernens gegangen ist, hat wirklich etwas gelernt.

Mit den eben genannten Beiträgen hatte ich das ganze Thema eigentlich schon abgehakt, aber dann schneite eine Überraschung nach der anderen in meine Mailbox an der Hochschule. Kurz nach der Berichterstattung durch BR24 meldete sich Antenne Bayern, Puls Radio, Radio Hashtag, 2 weitere Fernsehsender und als Krönung die ARD.

Ist der DJ-Kurs wirklich ein Fach auf Hochschulniveau?

Ich hätte in meinen kühnsten Träumen nicht gedacht, dass dieses Thema ein solches Medienecho erzeugt. Diese Beiträge gaben mir natürlich die Chance den akademischen Charakter deutlicher herauszuarbeiten. Obwohl es sich auf den ersten Blick nicht so anhört, ich traktiere meine Studierenden mit etwas Musiktheorie, ein paar Grundkenntnissen zum Arrangieren von Dance-Tracks und den üblichen Skills, die ein DJ beherrschen muss: Beatmatching und Übergänge.

Als Abfallprodukt ist ein Positionierungsstatement für das Wahlfach entstanden, die Antwort auf die Frage, was die Studierenden denn in dem Kurs lernen: mit musiktheoretischen Grundlagen musikalische Strukturen in elektronischer Tanzmusik erkennen und dieses Wissen zielgerichtet in tanzbare Energie umzuwandeln.

Vielleicht habe ich dem einen oder anderen Moderator dabei ein Stirnrunzeln auf das Gesicht gezaubert, aber das sieht man ja im Radio nicht. Die Beiträge waren richtig super, daher auch an dieser Stelle noch mal ein dickes Dankeschön an alle Redakteure der Radiostationen, mit denen ich die Interviews führen durfte.

Am 29.12.2021 geht es weiter, im ARD-Frühstücksfernsehen

Darüber hinaus gelang Sarah Beham auch noch ein besonderer Coup, sie platzierte den Beitrag im ARD-Mittagsmagazin (Ziemlich zum Schluss kommt mein Beitrag.). Das war dann schon ein ganz besonderer Moment. Und wenn nichts schief läuft, dann bin ich am 29. Dezember um 9:00 Uhr im ARD Frühstücksfernsehen. Auch wieder zum Thema DJ-Kurs und DJing im Allgemeinen.

Das wars für heuer, heute gibt es noch den einen oder anderen Online-Termin mit Studierenden und dann mache ich für dieses Jahr die Kiste zu.

Allen Lesern ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Stay tuned.